Über den Zustand der Welt

Habe in den letzten Wochen zwei großartige Dokumentationen gesehen. BEFORE THE FLOOD von und mit Leonardo DiCaprio und Fisher Stevens, der gestern im Channel von National Geografic weltweit gratis gestreamt wurde, und TOMORROW von Cyril Dion und Mélanie Laurent.

Before The Flood

Der eine sammelt die Fakten über den traurigen Zustand einer Welt, die nach und nach überhitzt und kollabiert. Und er zeigt uns schonungslos die dazugehörigen meterologischen Muster, die von den Industrielobbyisten der ganzen Welt unter den Tisch gekehrt werden. Er ist negativ fasziniert vom Problem und möchte immer noch mehr davon wissen und warum nichts passiert.

tomorrow_banner_960x250

Der andere nimmt eine Studie in der Zeitschrift „Nature“, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, zum Anlass, sich auf die Suche nach neuen Ansätzen zu machen, die Hoffnung geben. Cyril Dion und Mélanie Laurent sprechen mit Experten und besuchen weltweit  Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche, demokratische und edukatorische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit und die Gewissheit, dass eine andere Geschichte möglich ist. Sie muss nur erzählt werden.

DiCaprio und Stevens verfolgen ein sehr engagiertes, ehrenhaftes Projekt. Aber die Faktenlage, die sie zutage fördern, zwingt die Zuseherin beinahe, die Augen zu schließen, das gewonnene Wissen irgendwo hinzustellen, wo es sie nicht bei jedem Schritt belastet. Sie machen eine klassischen Problemdoku und produzieren bei der Zuseherin, der buchtsäblich die Spucke wegbleibt, so etwas wie eine Problemtrance oder Problemstarre.

Dion und Laurent gehen den anderen, lösungsfokussierten Weg. Der Untertitel von TOMORROW lautet „Die Welt ist voller Lösungen“. Wer aus diesem Film hinausgeht, möchte sich am liebsten an alles erinnern, was er gesehen hat. Nichts vergessen. Nicht vergessen, dass da draußen viele sind, die bereits begonnen haben, eine andere Geschichte zu schreiben. Die Doku produziert Bilder im Kopf, die Mut machen. Sie führt in die Aktivität. Und das ist wohl das Beste, was man über so einen Film sagen kann.

Am Sonntag, den 6. 11.2016 um 12 Uhr 20 im DAS KINO in Salzburg.
Zum Kinofinder gehts hier: https://www.falter.at/film/609656/tomorrow

By:

Posted in:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: